Sie befinden sich hier

Inhalt

Zweiter Bildungsweg (ZBW)

Zweiter Bildungsweg - was ist das?

Der Zweite Bildungsweg wird in Brandenburg an Abendschulen, an Kollegs und an schulabschlussbezogenen Lehrgängen durchgeführt. Einrichtungen des Zweiten Bildungsweges sind kostenlose öffentliche Einrichtungen. Für Schulbücher fallen anteilig Kosten an; ausgenommen sind Empfänger von ALG II.

Die Volkshochschule des Landkreises Teltow-Fläming bietet seit dem Schuljahr 2006/2007 den Zweiten Bildungsweg zur Erlangung der Fachoberschulreife an. Bei Interesse nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

Zulassungsvoraussetzungen

Für die Aufnahme in einer Einrichtung des Zweiten Bildungsweges gibt es Voraussetzungen. Für den nachträglichen Erwerb eines Abschlusses der Jahrgangsstufe 9 oder 10 (Sekundarstufe I) sind dies:

  • Mindestalter 17 Jahre
  • Erfüllung der Schulpflicht (zehn Schuljahre)
  • der letzte Schulbesuch muss mindestens 12 Monate zurückliegen.

Anmeldung

Zur Anmeldung benötigen wir folgende Unterlagen:

  • ausgefüllter Aufnahmeantrag
  • Lebenslauf mit aktuellem Lichtbild und Unterschrift
  • gültiger Personalausweis
  • beglaubigte Kopie des Abschluss- bzw. des letzten Schulzeugnisses

Das Anmeldeformular als pdf-Datei zum downloaden 

Die Unterlagen können per Post geschickt oder persönlich abgegeben werden.

Andrea StaeckLiane Sternberg
Volkshochschule TF

Am Nuthefließ 2
14943 Luckenwalde

03371-608-3143
   Volkshochschule TF
   Zweiter Bildungsweg
   Dessauer Str. 25
   14943 Luckenwalde

   03371-633-361

       

Wie erfolgt die Aufnahme?

Es wird empfohlen, sich zunächst von uns ausführlich beraten zu lassen. Aufnahmeprüfungen gibt es nicht. Die Aufnahme erfolgt beim Vorliegen der Voraussetzungen durch die Leitung der Einrichtung.

Wie sieht der Schulbetrieb aus?

Der Unterricht in der Jahrgangsstufe 9 beträgt mindestens 17 und in der Jahrgangsstufe 10 je nach Fächerwahl mindestens 20 Unterrichtsstunden je Woche. Vorgeschrieben sind Deutsch, eine Fremdsprache, Geschichte oder Politische Bildung, Mathematik, eine Naturwissenschaft und ein weiteres Fach.
Für den Unterricht gilt Teilnahmepflicht und es gelten die Schulferien für das Land Brandenburg.

Wie lange dauern die Bildungsgänge?

Der Erwerb der Berufsbildungsreife dauert ein Jahr, der erweiterten Berufsbildungsreife sowie der Erwerb der Fachoberschulreife zwei Jahre. Hinzu kommt gegebenenfalls jeweils noch die Dauer des Vorkurses von einem halben Jahr.

Wo sind weitere Information zu erhalten?

Zu Grundsatzfragen des Zweiten Bildungsweges gibt es Informationen und Hinweise beim:

Ministerium für Bildung, Jugend und Sport
Postfach 90 01 61
14437 Potsdam
www.mbjs.brandenburg.de