Kommunikation in Konfliktsituationen in der interkulturellen Arbeit

Erstellt von Katrin Wuschansky, Friedrich-Ebert-Stiftung |

- ein Webinar der Friedrich-Ebert-Stiftung

Überall, wo Menschen aufeinander treffen, gibt es Konflikte. Sie sind Teil unserer Kommunikation und an sich nichts Dramatisches, solange sie aufgelöst werden. Wenn Sie sich im Kontext interkultureller Arbeit mit Konflikten konfrontiert sehen, die in Ihnen Gedanken auslösen wie: "Ich will nichts falsch machen." oder "Ich habe Angst, rassistisch zu wirken." oder "Der kulturelle Unterschied ist so riesig, ich fühle mich überfordert." oder "Wie kann ich nur meine Grenzen wahren?", dann sind Sie in diesem Seminar richtig.

Dr. Chadi Bahouth, Journalist und Coach im Bereich Migration, Integration und Vielfalt, erarbeitet dabei mit Ihnen interaktiv Grundlagen von Kommunikation. Sie wenden gewaltfreie Kommunikation an und erkunden, warum Dankbarkeit sinnvoller ist als Lob und Komplimente. Und Sie lernen, klare Grenzen zu setzen und die Wichtigkeit von Selbstfürsorge höher zu schätzen. Nebenbei erhalten Sie auch die Möglichkeit, eigene Fallbeispiele einzubringen. Im Idealfall gehen Sie nach dem Seminar bewusster mit Ihren Klient_innen und sich selbst um und sind in der Lage, überfordernde Konflikte von gestern zukünftig besser zu meistern.

Das genaue Programm der Einladung finden Sie hier

Die FES freut sich, wenn dieses Seminarangebot Ihr Interesse findet. Die Teilnahmezahl ist begrenzt auf 12 Personen. 

Dieses Seminar wird online am 22., 23. und 24. April 2020 jeweils von 14-16 Uhr stattfinden. Für die Teilnahme am Webinar benötigen Sie einen Browserzugang, Kopfhörer, ein Mikrofon sowie eine Kamera. Sie erhalten einen Link zu der Veranstaltung sowie alle nötigen technischen Hinweise.

Außerdem haben Sie am 20. April um 12.30 Uhr die Möglichkeit, Ihre Technik zu testen, damit Ihrer Teilnahme nichts im Wege steht.  Da die FES mit diesem Seminar neue Wege einschlägt, bitten sie um Nachsicht bei eventuell auftretenden Pionierfehlern. 

Sie sind herzlich eingeladen.

Katrin Wuschansky, Friedrich-Ebert-Stiftung

Hermann-Elflein-Straße 30/31
14467 Potsdam
Tel. 0331 / 29 25 55

anmeldung.potsdam@fes.de


Zurück