Aufschwung für Erwachsenenbildung in Sicht: Alle großen Parteien wollen lebenslanges Lernen stärken

Erstellt von bvv e.V. |

Vor den Landtagswahlen befragte der BVV die Parteien zu drei Schwerpunkten der Erwachsenenbildung. Die Antworten von SPD, CDU, DIE Linke, Bündnis 90/Die Grünen, FDP und Piraten zeigen...

Vor den Landtagswahlen befragte der BVV die Parteien zu drei Schwerpunkten der Erwachsenenbildung. Die Antworten von SPD, CDU, DIE Linke, Bündnis 90/Die Grünen, FDP und Piraten zeigen, dass die angehenden Landespolitiker*innen die Bedeutung des lebenslangen Lernens im Land anerkennen: Alle wollen die Erwachsenenbildung stärken.

Bei der regelmäßigen Förderung von Angeboten zur Alphabetisierung und zur Medienkompetenz reagieren SPD und CDU etwas vorsichtiger, während alle die Bildung zur nachhaltigen Entwicklung und die Kompetenzentwicklung für Beteiligungsprozesse und Dialogformate unterstützen wollen. Eine weitere Anhebung von Kursleiterhonoraren befürworten SPD, Linke, Grüne und Piraten - FDP und CDU behalten sich das vor. Alle Parteien halten es für richtig, mit den Landesmitteln für die Weiterbildung überwiegend anerkannte Träger zu fördern, nur die SPD hält im Einzelfall eine überwiegende Projektförderung für gerechtfertigt. Vereinfachte und digitalisierte Förderverfahren befürworten alle Parteien; auf Vergabeverfahren, von denen der Bildungsbereich ausgenommen werden kann, wollen SPD und FDP aber nicht verzichten.

Die ausführliche Darstellung mit Übersicht der Fragen und Antworten finden Sie hier.

(Angeschrieben hatten wir neben den genannten Parteien die AfD, BVB / FREIE WÄHLER, die ÖDP, die Tierschutzpartei und die V-Partei.)

 

 


Zurück