Bildung in TF auch für Studierende in Baden-Württemberg interessant

Erstellt von Bildungsbüro TF, Dr. Lucic |

Das Bildungsbüro TF kooperiert mit der Hochschule der Medien in Stuttgart

Eine Gruppe von Studierenden um Prof. Dr. Richard Stang setzt sich im Kurs „Bildungslandschaften“ mit dem Landkreis Teltow-Fläming auseinander. Das Bildungsbüro kooperiert dazu seit letzter Woche mit der Hochschule der Medien in Stuttgart.

Ziel der Kooperation ist es, Angebote und deren bildungsrelevante Strukturen zu untersuchen und Entwicklungsvorschläge auszuarbeiten. Im Fokus steht der Bereich der Erwachsenenbildung und der Bildung in der Nacherwerbsphase. Als Ausgangspunkt der Untersuchung sollen Möglichkeiten ausgelotet werden, inwiefern die kommunale Bildungslandschaft in Teltow-Fläming über ein Zusammenspiel von stationären und mobilen Angeboten noch bedarfsgerechter auf Bildungsnachfragen reagieren kann. Nähere Informationen hierzu gibt das Bildungsbüro.

Die Studierenden der Hochschule der Medien in Stuttgart präsentieren Mitte Mai 2019 ihre Ergebnisse. Von der Dokumentation der Ergebnisse wird auch der Landkreis profitieren.

Prof. Dr. Richard Stang ist in den Lehrgebieten Medienwissenschaft, Medienpädagogik und Lernwelten aktiv. Er leitet gemeinsam mit Prof. Dr. Frank Thissen das Learning-Research Center und wurde im letzten Jahr für sein Projekt „Lernwelten in Bibliotheken“ vom Wissenschaftsverlag De Gruyter mit dem Preis „Zukunftsgestalter in Bibliotheken 2018“ ausgezeichnet. Prof. Dr. Richard Stang berät u. a. Kommunen und Regionen bei der Gestaltung einer bildungsorientierten Kommunal- und Regionalentwicklung.

Weitere Links:
Learning-Research-Center
Preis "Zukunftsgestalter in Bibliotheken 2018"

 

Förderhinweis
Das Vorhaben „Errichtung eines datenbasierten Bildungsmanagements im Landkreis Teltow-Fläming“ (FKZ: 01JL1802) wird im Rahmen  des Programms „Bildung integriert“ vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und dem Europäischen Sozialfonds der Europäischen Union gefördert.

 

 


Zurück