F50802 Kinder brauchen keine Grenzen - Kinder brauchen Beziehung

Beginn Sa., 31.08.2019, 9:00 - 16:30 Uhr
Kursgebühr 10,00 €
Dauer 1 VA
Kursleitung Stephan Portner

Die Gestaltung der Beziehung zu Kindern durch Erwachsene im Spannungsfeld zwischen Lob, Anerkennung und Grenzen

Im Laufe der letzten Jahre hat sich das Bild, das man von Kindern hat, grundlegend verändert. Kinder sind gleichberechtigte Partner, die mit ihrer Umwelt und ihren Mitmenschen in Beziehung treten wollen.

Der Kontakt zu anderen Menschen gehört zu den Grundbedürfnissen eines jeden Menschen, jeden Alters. Als Erwachsene haben wir verschiedene Strategien entwickelt mit einer nicht gelingenden Kommunikation umzugehen. Um eine Beziehung auf Augenhöhe eingehen zu können, ist es notwendig, zunächst eine positive und zufriedenstellende Beziehung zu sich selbst eingegangen zu sein. Dann gelingt ein Kontakt zu den Mitmenschen, der freilassend ist.

Kinder müssen die Fähigkeit, Beziehungen aktiv und bewusst zu gestalten, erst lernen. Das unterscheidet sie von den Erwachsenen. Die Erwachsenen sind verantwortlich dafür, wie sie die Beziehung zu den Kindern aufbauen.

Wie Erwachsene diese Beziehungen gestalten können, das wird Ziel in diesem Seminar sein. Zunächst wird dies durch intensives Üben des Perspektivwechsels erreicht. So kann ein Verständnis für das Verhalten von Kindern ermöglicht und vertieft werden. Dann wird beleuchtet, wie Kinder mit den Erwachsenen kommunizieren und was es heißt, dass Kinder kooperieren. Was sagen sie uns über unsere Beziehung zu ihnen? In diesem Zusammenhang wird auch am Thema Lob und Anerkennung gearbeitet.
Im weiteren Verlauf des Seminars werden die eigenen Grenzen beleuchtet und an konkreten Beispielen wahrgenommen, um sich selbst besser kennen zu lernen. Dann geht es darum, wie ich mit dem Kind sprechen kann, damit seine Grenzen gewahrt bleiben und gleichzeitig ein Beziehungsaufbau möglich ist.

Um das Seminar für alle Beteiligten möglichst bereichernd und mit großem Nutzen durchzuführen, ist es hilfreich, wenn von allen TeilnehmerInnen möglichst vielfältige konkrete Beispiele aus der Praxis mitgebracht werden. Daran kann die Gruppe üben und Erfahrungen sammeln. Außerdem ist es notwendig, eine gewisse Bereitschaft der Selbstreflektion mitzubringen. Diese findet im geschützten Rahmen und auf freiwilliger Basis statt.



Warenkorb
Kurs ist ausgebucht - auf Warteliste anmelden

Kursort

Seminarraum 2a

Dessauer Str. 25
14943 Luckenwalde

Termine

Datum
31.08.2019
Uhrzeit
09:00 - 16:30 Uhr
Ort
Dessauer Str. 25, Luckenwalde, VHS, Haupthaus, Dessauer Str. 25, Raum 2a