/ Johannes Börker

Portrait

J. Börker

Herr Börker war von 1997 bis 2013 als Volljurist/Rechtsanwalt selbständig in Berlin und Zürich berufstätig. Nach einer längeren Auszeit zwecks beruflicher und persönlicher Neuorientierung begann er im Herbst 2015 in einem Übergangswohnheim für Geflüchtete im Landkreis Teltow-Fläming ehrenamtlich Deutsch zu unterrichten. Seine damalige Hilfestellung in Gestalt der Mitwirkung bei der Unterbringung und Betreuung von Flüchtlingen sowie seinen in erster Linie dieser sozialen Gruppe zumeist arabischer, afghanischer und iranischer Herkunft erbrachten Deutschunterricht erachtet er als fundamental wichtigen Dienst am Menschen, den er seit Dezember 2015 als Dozent für Deutsch als Zweitsprache beruflich fortführt. Das Lehren der deutschen Sprache hat Herr Börker im März 2017 durch eine Weiterbildung zum BAMF-zertifizierten Dozenten für Deutsch als Zweitsprache sowie durch den Besuch von Seminaren zur Förderung der persönlichen interkulturellen Kompetenz und zum Umgang mit Kursteilnehmern in Konfliktsituationen professionalisiert. Herr Börker hat mehrere Jahre im Ausland (Frankreich, Kanada, Schweiz) studiert und gearbeitet und spricht fließend Französisch und Englisch. Derzeit lernt er Farsi.

Beruf: Jurist


Zur Zeit keine Kurse vorhanden.



Zurück zur Übersicht